PHILOG

Philosophisches Gespräch (PHILOG)

Es gibt Situationen, in denen das typische Modell einer Mediation nicht mehr gelingt. In solchen Situationen kann es sich zum Beispiel um folgende Fragen handeln:


Die fünf Fragen skizzieren lediglich ganz grob den denkbaren Inhalt eines philosophischen Gesprächs. Das persönliche Thema wird vom jeweiligen Gesprächspartner eingebracht – und ich reagiere ohne Vorbereitung und spontan.



In einem erprobten Setting, im äußeren Rahmen liegt ein spezieller Aspekt des Gesprächs. Beide Personen treffen sich in der Öffentlichkeit. Dieser Ort kann ein Café, eine Hotellounge, ein Wartesaal, ein Restaurant oder ein Park sein. Bedeutsam ist die Lösung von einer offiziellen Atmosphäre.



Meist dauert ein philosophisches Gespräch etwa sechzig bis neunzig Minuten, in seltenen Fällen sogar drei Stunden. Das sind bisherige Erfahrungswerte.



Aber viel wichtiger ist im Setting das Phänomen einer sogenannten Augenhöhe: Als Gesprächspartner bin ich um ein Gleichgewicht bemüht. Und beinahe noch wichtiger ist meine garantierte Verschwiegenheit!



Die Preisfrage möchte ich hier nicht beantworten. Der Stundensatz ist erschwinglich und fair. Bitte, vereinbaren Sie mit mir einen Termin und einen Ort:



Jürgen Engel
Busestrasse 94
28213 Bremen
Telefon 0421 2010310
info@gemekon.de










Seitenanfang | Seite drucken